Cooperative Praxis -
Coaching im Trennungsfall

Bei Paarproblemen sehe ich meine primäre Aufgabe zunächst darin, Sie zu unterstützen einen neuen gemeinsamen liebevollen Weg zu finden. 

Allerdings gibt es auch immer wieder mal die Situation wo eine Trennung für alle die bessere Lösung ist, und das Paar braucht Unterstützung, um sich auf gute Weise zu trennen. Meine langjährige Erfahrung hat gezeigt, dass auch in solch einer angespannten Zeit eine konstruktive Trennung durchaus möglich ist. 

Die größte Herausforderung ist, dass gerade dann, wenn es auf der Beziehungsebene immens knirscht, viele verschiedene Themen geklärt werden müssen. Trotz Enttäuschungen und Verletzungen müssen  gemeinsame materielle Güter getrennt, diverse Kompromisse gefunden und auf der rechtlichen Ebene Lösungen erarbeitet werden. Hierbei respektvoll miteinander umzugehen und sich nicht im Kleinkrieg zu verlieren ist eine schwierige Aufgabe.

Eine gute Trennung ist vor allem dann wichtig, wenn man gemeinsame Kinder hat, für die man trotz der Trennung ein Leben lang zusammen Eltern bleibt. Das Wohl der Kinder ist meistens für beide Partner ein wichtiges Anliegen. Wenn es den Eltern gelingt, einen cooperativen Umgang miteinander zu finden, dann ist es durchaus möglich, dass Kinder relativ unbeschadet aus einer Trennung hervorgehen. 

Für Paare die Interesse an einer einvernehmlichen Trennung haben, wurde die Cooperative Praxis (CP) entwickelt. Hierbei erarbeiten Anwälte, ein Coach und das Paar gemeinsam eine rechtlich tragfähige Trennung mit der beide Partner zufrieden sind und es den Kindern gut geht. Somit wird neben einer guten Trennung auch schon der Grundstein für ein zukünftig konstruktives und respektvolles Miteinander gelegt. Dadurch wird eine schnellere Heilung der Enttäuschungen und im Falle von Eltern ein guter Weg im Umgang mit den Kindern möglich.

Gemeinsam mit erfahrenen Anwälten, die Cooperative Praxis praktizieren und sich verpflichten keinen rechtlichen Kampf miteinander einzugehen, betreue ich Sie als Therapeutin und zertifizierter CP-Coach intensiv in dieser herausfordernden Zeit. Damit bieten wir Ihnen eine postive Alternative zu den üblichen schwierigen Trennungswegen. 

Eine Trennung ist immer schmerzhaft, aber Cooperative Praxis ist eine gute Alternative zu den üblichen Ansätzen: Bei CP ist die Trennung der erste konstruktive Schritt zu einem neuen Beginn.

© Dr. phil. Milena A. Raspotnig    Impressum  Datenschutzverordnung